Die allererste Kulturstunde: 25. Mai 2021

Am 25. Mai klingeln die Wecker aller Beteiligten bereits vor sechs Uhr Morgens. Das Projektbüro, das Kamerateam sowie die Künstler Rolf und Gaston vom Duo mix!it treffen sich um halb acht in Oberfrick im Kanton Aargau und bereiten die Kulturstunde in der Turnhalle vor.


Die Fühlbühne von Rolf überträgt die Schwingungen der Musik // Joel sorgt für optimale Lichtverhältnisse // Es kann losgehen!


Um 9h trifft die erste Gruppe mit fünfzig Schüler:innen ein. Mix!it spielt den ersten Song ab, und schon sind alle mittendrin in der Kulturstunde.


Rolf und Gaston schreiben die Texte für ihre Songs gemeinsam, jeder in seiner eigenen Sprache: Gaston in deutsch, und Rolf in Gebärdensprache. Damit Rolf und die Kinder miteinander kommunizieren können, sind zwei Übersetzerinnen vor Ort. Die Schüler:innen lernen Gebärden kennen und machen bei den Songs sofort mit. Sie üben auch das Alphabet.

Das gseht so locker us, aber es isch sicher mega schwierig! Schüler, 6. Klasse
Ich wusste gar nicht, dass es das gibt, Rap in Gebärdensprache. Ich mache selber auch Hip Hop, und fand es sehr spannend, das einmal zu erleben. Es war eindrücklich zu sehen, wie die zwei miteinander in Harmonie sind. Lehrer, 6. Klasse

Alle Schüler:innen der insgesamt drei Gruppen hatten die Kulturstunde bereits vorher mithilfe von Unterrichtsmaterial von Rolf und Gaston vorbereitet. Dies stellte sich als sehr hilfreich heraus – das bestätigten auch die Rückmeldungen der Lehrpersonen.

Die Kinder haben die vorbereitenden Übungen wirklich ernst genommen, und sie hatten Freude, sie uns zu zeigen. Das war sehr schön! Gaston
Wenn die Kinder Freude haben und mitmachen, ist das so schön und macht auch mir Freude! Und es stimmt: Die Vorbereitung ist das A und O. Das braucht es einfach. Rolf

Extrem gut eingespielt: Rolf und Gaston


Fotos: Karin Salathé



26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen